0:3 im Tivoli von Ljubljana PDF Print
Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 09:28 Uhr

0017 ljubljanaDer HC Neumarkt Riwega musste am Samstag in die Slowenische Hauptstadt zu Olimpija Ljubljana. Im Tor stand zum ersten Mal von Beginn an Kristian Budinsky. Und er hatte auch von Beginn an viel zu tun. Die Hausherren begannen druckvoll und schnürten die Wildgänse oft im eigenen Drittel ein. Brabenec und Co. gelang es nur vereinzelt vor das gegnerische Tor zu gelangen. Nach zwanzig Minuten blieb es beim 0:0. 

Im Mittelabschnitt bekamen die Zuschauer das gleiche Bild zu sehen. Ljubljana war das bessere Team und ging in der 32. Minute dann auch in Führung. Kristjan Cepon schnappte sich nach dem Bully die Scheibe und schoss zum 1:0 ein. Nur 134 Sekunden später baute Olimpija den Vorsprung auf 2:0 aus. Nach einem verlorenen Bully in der gegnerischen Zone starteten die Slowenen einen schnellen Gegenzug, den Matic Kralj abschloss.

Auch im dritten Drittel waren die Wildgänse nur selten gefährlich und konnten auch einige Überzahlsituationen nicht nutzen.Crt Snoj traf in der 47. Minute nach einem Scheibenverlust in der Angriffszone in Minute 47 noch ein drittes Mal für die Drachen und sorgte somit für den 3:0-Endstand.

 

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

Nächste Spiele

22.11.17 - 20:30 Uhr in Cortina
SG Cortina
SG Cortina
HC Neumarkt Riwega
HC Neumarkt Riwega


VS
25.11.17 - 19:00 Uhr in Neumarkt
HC Neumarkt Riwega
HC Neumarkt Riwega
HC Fassa
HC Fassa


VS

0017intercars

miromes

Banner