News
Am Montag ist Valpellice in der Würtharena zu Gast PDF Print E-Mail
Geschrieben von: HC Neumarkt Riwega    Sonntag, den 04. Januar 2015 um 10:56 Uhr

game28 facebookDie Spieler des HC Neumarkt Riwega setzen ihre „Tour de Force" zum Jahreswechsel bereits am Montag fort. Ab 20.30 Uhr kommt es in der heimischen Würtharena zum Aufeinandertreffen mit Valpellice.

 

Nur 48 Stunden nach der Niederlage am Ritten steht für den HCN-Cracks bereits der nächste Pflichtspieltermin am Programm. Im Rahmen des siebten Zwischenrundenspieltag treffen sie auf den Ligarivalen aus Torre Pellice.

Die Wildgänse blieben am Samstag gegen den amtierenden Meister erstmals im Laufe der Playoff Round ohne Punktgewinn. Diesen Fehltritt gilt es nun gegen Valpellice auszumerzen und mit einer weiteren überzeugenden Leistung auf die Siegerstraße zurückzukehren. Die Piemontesen belegen im Master Round aktuell den vierten Platz, mussten zuletzt aber zuhause gegen Cortina einen herben Dämpfer einstecken. Dennoch werden sie mit breiter Brust ins Unterland reisen, wohl wissend, dass sie die beiden direkten Duelle in dieser Saison für sich entscheiden konnten. Für die Wild Goose ist es an der Zeit diese Serie zu brechen!

 
Am Ende fast ein Punkt PDF Print E-Mail
Geschrieben von: HC Neumarkt Riwega    Sonntag, den 04. Januar 2015 um 10:30 Uhr

2014 steinerDer HC Neumarkt Riwega verliert gegen die Rittner Buam mit 1:2. Nachdem es die Hausherren versäumt hatten nach der 2:0 Führung den Sack frühzeitig zu zumachen, hatten die Wildgänse in den Schlussminuten einige Chancen, um einen Punkt aus der Ritten Arena zu entführen.

 

Beim HC Neumarkt Riwega fehlten neben Jan Stehlik auch Angel Krstev und Manuel Lo Presti. Doch auch bei den Rittnern konnten Rissmiller, Gruber und Scelfo nicht auflaufen. Die Wildgänse wirkten in den ersten 50 Minuten müde und auch ohne Selbstvertrauen. Die Hausherren waren die spielbestimmende Mannschaft, was auch die eindeutige Schussstatistik von 48:18 aufzeigt. In der 15. Minute müntzten sie dann die zahlreichen Chancen auch in das erste Tor um. In der 33. Minute musste Thomas Tragust mit einer Knieverletzung vom Eis. Für ihn kam Tizian Giovanelli in das Neumarktner Tor, der seine Sache sehr gut machte. In der 41. Minute musste er sich dann aber doch geschlagen geben. Die Rittner gingen in der Folge fahrlässig mit ihren Chancen um und so witterten die Wildgänse ihre Chance doch noch einen Punkt zu holen. Vier Minuten vor Ende gelang Paolo Bustreo der Anschlusstreffer. In der Schlussphase tauchten Sullmann & Co. noch einige Male gefährlich vor dem Rittner Schlussmann auf, der Ausgleich sollte aber nicht mehr gelingen.

 
Unnötige Niederlage am Neujahrstag PDF Print E-Mail
Geschrieben von: HC Neumarkt Riwega    Freitag, den 02. Januar 2015 um 08:20 Uhr

2014 mischaDer HC Neumarkt Riwega musste sich am Neujahrstag trotz eines sehr guten Starts dem HC Eppan mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben und liegt nun einen Zähler hinter den Piraten auf dem vierten Platz.

 

Die Wildgänse starteten äußerts aktiv in das neue Jahr und waren von der ersten Minute an hellwach. Bereits in der dritten Minute konnte Michal Sullmann völlig alleine zum 1:0 einschießen. Auch in der Folge war der HC Neumarkt die spielbestimmende Mannschaft und so kam der zweite Treffer wenig überraschend. Erneut war Michael Sullmann zur Stelle und überwand den Eppaner Schlussmann Vallini.

Die Hausherren dominierten das erste Drittel und führten demnach nach zwanzig Minuten verdient mit 2:0. Gleich im ersten Wechsel des Mittelabschnitts hatte Faggioni die dicke Chance zum 3:0, doch kurz darauf als Tobias Brighenti auf der Strafbank saß, verkürzte Jan Waldner mit einem abgefälschten Schuss. Der Treffer brachte die Wildgänse aus dem Konzept und den HC Eppan zurück ins Spiel. Nur drei Minuten später gelag Ebner der Ausgleichstreffer. Ludek Bukac nahm ein Timeout und rüttelte das Team wieder wach. Es war nun ein offenes Spiel mit Chancen und zahlreichen Strafen auf beiden Seiten.

Zu Beginn des letzten Drittels nutzte Krstev eine Überzahlsituation und hämmerte einen Schuss von der blauen Linie in die Maschen. Acht Minuten vor Schluss überstanden die Hausherren eine doppelte Unterzahlsituation, doch kurze Zeit später trafen die Piraten dann doch zum 3:3 Ausgleich.

In der Verlängerung, als alle bereits an das Penaltyschießen gedacht hatten, gelang Vallerand nach einem Fehler der Neumarktner Defensive der Siegestreffer.

 
Fassa revanchiert sich für die Penalty-Niederlage PDF Print E-Mail
Geschrieben von: HC Neumarkt Riwega    Dienstag, den 30. Dezember 2014 um 23:47 Uhr

2014 sullman blauZum Einstand von Trainer Ludek Bukac konnten die Wildgänse vor gut einem Monat den SHC Fassa im Penaltyschießen bezwingen. Am Dienstag Abend revanchierten sich die Fassaner und besiegten den HC Neumarkt Riwega mit 2:1 nach Penalties.

Die Schussstatistik fiel zwar mit 32:25 deutlich zu Gunsten der Wildgänse aus, doch Tillanen im Tor der Hausherren musste sich nur in der 22. Spielminute geschlagen geben. Rudi Locatin brachte den HC Neumarkt Riwega in Führung. Doch noch im Mitteldrittel traf Castlunger zum Ausgleich. In der Folge hielten die beiden Torhüter ihre Kästen sauber und so blieb es bei der Punkteteilung, auch weil den Wildgänsen die Müdigkeit der letzten Spiele anzusehen war. Dennoch waren sie dann in der Verlängerung die aktivere Mannschaft, jedoch ohne Torerfolg. Im Penaltyschießen trafen Marchetti und Ryhanen für die Hausherren, während die Neumarktner schützen Bustreo, Faggioni, Kubincak und Locatin allesamt scheiterten.

 

 

Eppan am Neujahrstag zu Gast in Neumarkt

Nach der Niederlage zum Abschluss des Jahres 2014 gegen Fassa, wollen die Wildgänse das neue Jahr mit einem Sieg beginnen. Am Neujahrstag kommt es um 18:00 Uhr in der Würtharena zum Derby gegen den HC Eppan Roi Team. Die Überetscher haben 30 Punkte auf ihrem Konto und somit punktegleich mit dem HC Neumarkt auf dem 3. Rang der Playoff Round. Es ist somit alles angerichtet für einen spannenden Start in das Jahr 2015!

 

game27 facebook 11.38.22

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 7 von 56

Vielen Dank unseren Werbepartnern

2014 banner live

Der letzte Spieltag

Letztes Video


loko Hockey ITAS CUP 4

logo stihl

Banner