Juniorteams Neumarkt/Auer: Erfolgreiche Saison geht zu Ende PDF Print
Montag, den 08. April 2019 um 16:48 Uhr

Nach über acht Monaten neigt sich die Saison langsam dem Ende zu. Die Spielzeit 2018/19 kann zu den erfolgreichsten der Geschichte gezählt werden.

 U17

Die U17 holte sich in der Würtharena vor 500 Fans den Italienmeistertitel.

 

Under 17 holt sich den Italienmeistertitel

Den größten Erfolg konnte das U17 Team feiern. Die Mannschaft, die von Miha Zbontar trainiert wird gehört seit Jahren zu den besten in ihrer Altersklasse. Nach einer souveränen Hauptrunde biss man sich in der Zwischenrunde immer wieder am HC Asiago die Zähne aus und landete zuletzt hinter dem Team aus dem Veneto. Fokusiert startete die Mannschaft in die Playoffs. Der HC Meran Junior wurde mit 17:0 und 9:0 deklassiert. Im Viertelfinale traf man dann auf den HC Eppan. Auch diese Hürde meisterte das Team ohne Probleme (5:0, 4:2). Der HCB Foxes Academy war dann der Gegner im Halbfinale. Im Hinspiel konnte man nicht die beste Leistung abrufen und gewann etwas glücklich mit 3:2. Im Rückspiel zeigten die Spieler wieder ihre Klasse und zogen durch einen klaren 6:1 Sieg ins Endspiel ein. Dort wartete der „Angstgegner“ aus Asiago. In der „best-of-three-Serie“ musste man zuerst auswärts ran. In der engen und spannenden Partie lag man lange mit 0:1 zurück. Zehn Minuten vor Schluss gelang Gabriel Galassiti der Ausgleichstreffer. Dabei blieb es auch und somit mussten die Penalties entscheiden. In einer nicht endenen wollenden Serie entschied Moritz Kaufmann schließlich das Spiel und sicherte somit den ersten Sieg der Serie. Zuhause ließen die Jungs und das Mädel dann nichts mehr anbrennen. Vor gut 500 Zuschauern konnten sie eine ihrer besten Leistungen abrufen und gewannen das Spiel klar mit 3:0. Nach einer intensiven Sommervorbereitung mit Alex Doliana und der akribischen Arbeit der Trainer war der Sieg des Italienmeistertitels der verdiente Lohn. Dieser wurde dann auch ausgiebig gefeiert.

 

Under 19 scheitert am HC Valpellice

Auch das U19 Team kann auf eine großteils erfolgreiche Saison zurückblicken. Im Dezember gelang der Mannschaft von Tuomo Harjula die direkte Qualifikation für die Playoffs. In der folgenden Zwischenrunde musste der Trainer oft auf einige Spieler verzichten, die zeitgleich auch in der IHL zum Einsatz kamen. Dennoch spielte die junge Mannschaft immer auf Augenhöhe mit den Top 6 Teams und konnte auch den Spitzenreiter vom Ritten und die starke U19 aus Asiago besiegen. In den Playoffs traf man dann auf die gut eingespielte Mannschaft aus Valpellice. Das Hinspiel im Piemont wurde mit 0:3 verloren. Leider gelang der Mannschaft auch im Rückspiel in Neumarkt kein Treffer und so verlor man das Spiel etwas unglücklich mit 0:1. Dennoch war die Meisterschaft und vor allem die Zwischenrunde mit 15 Spielen gegen sehr gute Gegner ausgezeichnet für die weitere Entwicklung der Spieler.

 

Under 15 knapp am Finale vorbei

Auch die U15 gehört auch zu den besten Teams ihrer Altersklasse. In der Hauptrunde und auch in der nationalen Phase konnten sie alle Gegner hinter sich lassen und zeigten den Zuschauern oftmals wunderschönes Eishockey. Am Ende kristallisierte sich ein Vierkampf um den Italienmeistertitel heraus. Neben dem Juniorteam schickte auch die HCB Foxes Academy, der HC Pustertal Junior und der HC Asiago starke Teams ins Rennen. Im Viertelfinale hatten die Jungs gegen Aosta keine Probleme und gewannen 10:1 und 6:1. Im Halbfinale traf man dann auf die kompakte Mannschaft aus dem Pustertal. Spiel 1 verlor man mit 2:5, auswärts konnte man die Serie jedoch mit einem 6:2 Sieg wieder ausgleichen. Daher musste Spiel 3 in der Würtharena entscheiden. Nach einem 0:3 Rückstand kämpfte man sich noch einmal zurück und kam kurz vor Schluss noch zum Ausgleich. Nach der torlosen Verlängerung hatten im Penaltyschießen die Brunecker das Glück auf ihrer Seite. Somit schrammte man knapp am Finale vorbei und erreichte den dritten Platz.

 2009 U13

Die U13 wurde zur Überraschung vieler Vize-Italienmeister. 

 

Under 13 ist Vize-Italienmeister

Für die wohl größte Überraschung sorgte unsere U13. Das Team, das von Tuomo Harjula gecoacht wird, hatte im Herbst keiner auf der Rechnung. Doch durch harte Arbeit konnte ein Spiel nach dem anderen gewonnen werden und so belegte man nach der Hauptrunde der Gruppe Südtirol/Trentino/Veneto den zweiten Rang. Im Playoff Viertelfinale gelang der Mannschaft ein 6:2 Auswärtserfolg gegen die Brixen Falcons. In der Würtharena verlor man dann das Spiel und so musste die Verlängerung entscheiden. Dort schlug man dann eiskalt zu und zog ins Halbfinale ein. Durch diesen Sieg wuchs die Mannschaft noch enger zusammen und konnte die HCB Foxes Academy im Hinspiel mit 5:2 besiegen. Im Rückspiel in der Eiswelle zeigte die Mannschaft erneut aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Nach der knappen Niederlage zogen sie am Ende durch den Penaltysieg ins Endspiel ein. Dort traf man auf die Torino Bulls. Leider verlor man das Spiel in der Würtharena mit 1:5. Doch Tuomo Harjula und seine Spieler gaben sich noch nicht geschlagen. Unterstützt von knapp 50 Eltern und Freunden erreichten sie in Turin ein 4:4 Unentschieden. Für den Italienmeistertitel hat es knapp nicht gereicht, doch der Verlauf der Meisterschaft in dieser Kategorie hat gezeigt, was möglich ist, wenn man hart arbeitet und als Team auftritt.

 

Junges U11 Team schlägt sich beachtlich

Die Under 11 Mannschaft bestand heuer zu einem großen Teil aus Spielern, die im letzten Jahr noch in der U9 spielten. Lediglich Manuel Bampi im Tor und 3 Feldspieler waren bereits in der letzten Saison Teil der Mannschaft. Die von Daniele Lampis trainierten Jungs fanden sich jedoch schnell auf dem großen Feld zurecht und schafften einige Überraschungen gegen starke Mannschaften. Die 1. Phase konnte auf einem Platz im Mittelfeld abgeschlossen werden und somit traf man in der zweiten Phase wiederum auf starke Mannschaften. Leider fehlte am Ende etwas die Konstanz und man konnte nur selten als Sieger vom Eis gehen. Aufgrund des jungen Alters kann man jedoch mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein und optimistisch in die nächste Saison gehen.

 

Under 9 gewinnt das Icebears Turnier in Toblach

Toller Erfolg für das U9 Team in einem gut besetzten Turnier: die U9 konnte dank einer disziplinierten und aufopfernd kämpfenden Leistung den Pokal des Gesamtsiegers ins Unterland entführen. Sieben Mannschaften stellten sich am Sonntag, dem 10. März der Herausforderung. Neben den Gastgebern aus Toblach kreuzten die Cracks des HC Bozens, SG Cortina, HC Pustertal, HC Asiago, ASD USG Zoldo und Juniorteam Neumarkt/Auer ihre Schläger. In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden, die beiden bestplatzierten bestritten dann das große Finale. Die von Georg Kastl und Stefan Pürgstaller gecoachten Jungs konnten dabei vier Begegnungen für sich entscheiden, spielten einmal Remis und mussten nur eine Niederlage einstecken, gegen Zoldo. Die Möglichkeit zur Revanche gab es dann im Endspiel, in welchem sich die diese zwei Teams wiedersahen. Beiden Mannschaften sah man die Müdigkeit des langen Turniertages an. Das Juniorteam, angepeitscht durch die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Eltern, konnten nochmals alle Kräfte mobilisieren und letztendlich einen knappen, aber verdienten 5:4 Erfolg einfahren.

2009 U9

 
Playoffs PDF Print
Montag, den 11. März 2019 um 17:33 Uhr

playoffs

 
4 Nations Tournament PDF Print
Mittwoch, den 06. Februar 2019 um 16:39 Uhr

Vom 7. bis 9. Februar findet in der Würtharena das 4 Nationen U18 Turnier statt. Mit dabei sind Italien, Ungarn, Frankreich und Slowenien!

Torneo 4 nazioni a Egna... La Nazionale Under 18 si confronterà con Ungheria, Francia e Slovenia.

 

Live Scoring

 

4nations

 

 
Trikotverlosung zu Gunsten der Südtiroler Krebshilfe PDF Print
Freitag, den 07. September 2018 um 15:47 Uhr

20180819 augzug 0892Der 13. Int. Dolomitencup war nicht nur sportlich ein großer Erfolg. Fast 5.000 Zuschauer und damit so viele, wie noch nie zuvor, haben das Turnier auch heuer wieder zur größten Sportveranstaltung des ganzen Bezirks gemacht.

Das Turnier bot den Besuchern auch abseits des Eises ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Geschicklichkeitsspielen, einer Turnierzeitung, Livestream, einer Lotterie für den Jugendsektor, Fanshop sowie dem Festzelt mit Speis und Trank. Erstmals wurde auch ein originales Trikot des NHL Spielers Dennis Seidenberg (New York Islanders) mit Unterschriften zahlreicher Cracks aus der besten Eishockeyliga der Welt verlost. Pepi Giovanett, der sehr gute Kontakte zu zahlreichen Eishockeystars hat, stellte das Trikot zu Verfügung. Der Reinerlös dieser Verlosung machte 1.500 Euro aus und wurde zur Gänze der Südtiroler Krebshilfe zur Verfügung gestellt.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 184

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

Siegerlose Lotterie 2018/19

0019lotterie web

0017intercars

miromes

Banner