Wildgoose on the road - Palaghiaccio Trento PDF Print
Donnerstag, den 23. November 2017 um 19:21 Uhr

Der HC Neumarkt Riwega empfängt am Samstag 25. November um 19.00 Uhr die Fassa Falcons. Das Spiel wird jedoch nicht in der Würtharena stattfinden sondern in der Eishalle in Trient.

 

In Zusammenarbeit mit Hockey Trento wird der Verein drei Spiele der diesjährigen Alps Hockey League Saison in der Trientner Landeshauptstadt austragen. Seit kurzem unterstützen einige Firmen aus dem Trentino den HC Neumarkt Riwega. Aus dieser Synnergie entstand die Idee drei Meisterschaftsspiele in der Eissporthalle in Trient auszutragen. Ziel ist es das Eishockey und die Liga im Trentino zu promoten.
Zu diesem Anlass werden die Wildgänse auch mit eigenen Trikots auflaufen.

 

0017flyer a5

 

 

 
Diese Teams lieben die Verlängerung PDF Print
Donnerstag, den 23. November 2017 um 01:19 Uhr

0017result18Im Hinspiel gegen Cortina konnten die Wildgänse einen 0:2 Rückstand drehen und siegten am Ende in Overtime mit 3:2. Auch heute war zunächst die Heimmanschaft tonangebend. Vor allem die erste Lines von Cortina wirbelte wieder und schnürte den HC Neumarkt des öfteren im eigenen Drittel ein. In der 11. Minute gelang Torquato mit einem satten Schuss auch das 1:0 für sein Team. Auch der Start des Mittelabschnitts gehörte den Gästen, doch dann startete Jakub Muzik einen schnellen Gegenstoß und legte quer auf Joe Harcharik, der zum Ausgleich einnetzte. Doch dabei blieb es nicht lange. De Biasio gelang ebenfalls bei einem Konter die erneute Führung. Dabei stimmte die Zuordnung der Wildgänse überhaupt nicht. In der Folge versäumte es Cortina einen weiteren Treffer zu erzielen und so überlistete Michael Sullmann acht Minuten vor Schluss den Keeper mit dem Rücken zum Tor stehend. In der Schlussphase drückte der HC Neumarkt Riwega sogar auf den dritten Treffer. Doch es blieb beim 2:2 und so ging es für beide Teams in die siebte Overtime. Damit führen die Teams diese Wertung an. Und mit nur drei Feldspielern benötigte Jakub Muzik nur 22 Sekunden um seinem Team den Extrapunkt zu sichern.

 

 

S.G. Cortina Hafro - HC Neumarkt Riwega 2:3 OT (1:0; 1:1; 0:1; 0:1)
Arbitri: SUPPER, WALLNER, Giacomozzi, Rigoni
 
Goals Cortina: 1:0 Torquato (10./De Biasio); 2:1 De Biasio (25./Adami -L—Barnabò); 
Goals Neumarkt: 1:1 Harcharik (24./Muzik); 2:2 M.Sullmann (54./Graf-Wieser); 2:3 Muzik (60./Harcharik-Brebanec); 
 
Sieg in der Verlängerung PDF Print
Sonntag, den 19. November 2017 um 10:24 Uhr

0017 morandellIm Hinspiel in Kitzbühel verschliefen die Wildgänse das Spiel komplett. Und auch gestern verlief das Startdrittel nicht so wie man es sich vorgestellt hatte. Die Gäste aus Kitzbühel, die ohne Peter Lenes und Henrik Hochfilzer spielten, waren das bessere Team und gingen demzufolge auch mit 2:0 in Führung. In der ersten Überzahl der Partie konnte Christopher Feix ungehindert zum 0:1 einschießen. Nur vier Minuten später ließen die Wildgänse Oleg Sislannikovs viel zu viel Platz und Kitzbühels Legionär konnte auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Abschnitt fanden die Wildgänse besser ins Spiel. Bereits nach vier Minuten traf Kamil Brabanec nach schönem Doppelpass mit Brighenti.In Überzahl fälschte Joseph Harcharick einen Schuss von Christian Willeit zum 2:2 ab. In der Folge hätte der HC Neumarkt mehrmals die Chance gehabt din Führung zu gehen. Doch Brighenti, Alex Sullmann und Jakub Muzik scheiterten am Gästetorwart oder an der Querlatte. Auch im dritten Abschnitt waren die Wildgoose nahe dran am dritten Treffer. Doch auch eone 5:3 Powerplay-Möglichkeit konnte nicht in Tore umgemünzt werden. In der Verlängerung fälschte schließlich Brabenec eine Hereingabe von Jakub Muzik zum 3:2 Sieg ab.

 
Niederlage trotz guter Leistung PDF Print
Donnerstag, den 16. November 2017 um 08:54 Uhr

0017 brighentiNach der Länderspielpause starteten die Wildgänse gut ins erste Drittel. Vielleicht waren es sogar die besten 20 Minuten der bisherigen Saison. Ohne Unterbrechungen bekamen die Zuschauer ein schnelles Spiel zu sehen. Die Gäste aus Jesenice waren zwar besser und zeigten auf, warum sie an der zweiten Tabellenposition stehen, doch auch der HC Neumarkt Riwega kam zu seinen Chancen. Galassiti und Brabenec scheiterten am guten Goalie der Slowenen. Auf der anderen Seite machte aber auch Daniel Morandell seinen Laden dicht und so blieb es beim 0:0.

Im Mittelabschnitt ging es ähnlich weiter. In der 31. Minute schlossen die Gäste dann einen Angriff mustergültig ab und Svetina brachte sein Team in Führung. Nur fünf Minuten später erhöhte Jezovsek nach einer Unachtsamkeit der Neumarktner Defensive auf 0:2. Dennoch kamen auch die Wildgänse immer wieder zu guten Chancen, was auch die Schussstatistik von 31:34 aussagt. Doch Treffer sollte keiner gelingen.

In den letzten zwanzig Minuten gelang Kalan über Überzahl der dritte Treffer für sein Team. Nach einer Strafe für die Gäste nahm Martin Ekrt Daniel Morandell für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Trotz einiger guter Einschussmöglichkeiten fixierte Svetina mit einem Schuss ins leere Tor den 0:4 Endstand aus Sicht des HC Neumarkt Riwega.

Trotz des deutlichen Ergebnisses war es eines der besten Spiele unseres Teams. Darauf muss aufgebaut werden, dann ist in den beiden nächsten Spielen gegen Kitzbühel und Fassa sicherlich einiges möglich.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 7 von 183

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

hockeyschule

0017intercars

miromes

Banner