7:2 Klatsche in Sterzing PDF Print
Sonntag, den 29. Januar 2017 um 09:14 Uhr

02017 sterzing willeIm zweiten Spiel der Qualification Round trafen die Wildgänse auf den WSV Sterzing. Besonders für die Wipptaler war die Begegnung enorm wichtig im Hinblick auf die Qualifikation für die Playoffs. Und das sah man ihnen auch von der ersten Sekunde an.

 

Während der HC Neumarkt mit einem Sieg gegen Kitzbühel in die Runde gestartet war, waren die Sterzinger spielfrei. Für die Broncos, die mit Neuzugang Bahensky und dem Rückkehrer Stoffner in Bestbesetzung antreten konnten, war es ein kleines Endspiel. Und das brachten sie auch von der ersten Sekunde an aufs Eis. Mit viel Schwung starteten die Hausherren in die Partie. Obwohl man sich diesen Start erwartet hatte, war man stets einen Schritt langsamer und hatte den Broncos wenig entgegenzusetzen. Bereits in der 5. Minute schlug die Scheibe im Tor von Daniel Morandell ein. Und nur zwei Minuten später erhöhte Deanesi auf 2:0. In der Folge konnten sich die Wildgänse ein wenig fangen, doch der dritte Treffer durch Bahensky brach dem Team endgültig das Genick. Vielleicht hätte ein Anschlusstreffer zu diesem Zeitpunkt noch etwas bewirken können, doch es blieb beim 0:3. 

Und auch der Mittelabschnitt passte zum Spiel am Samstag Abend. Als Ruben Zerbetto gleich zu Beginn auf die Strafbank musste, erhöhte Roupec von der blauen Linie auf 4:0. Daraufhin machte Daniel Morandell für Moritz Steiner Platz. Mantinger und Verrault-Paul trugen sich noch im zweiten Drittel als Torschützen ein, während Linus Lundström in Unterzahl der Ehrentreffer gelang.

Den siebten Treffer für die Broncos erzielte erneut Mantinger, während in der 55. Minute Radovan Gabri zum 7:2 Endstand einschoss.

Kleine Notiz am Rande: Beim Kantersieg des WSV Sterzing hatte der HC Neumarkt Riwega 38 Torschüsse, während die Hausherren nur 34 Schüsse abfeuerten. Dies zeigt wie wenig ausschlagekräftig diese Statistik sein kann.

 

 

WSV Sterzing Broncos Weihenstephan – HC Neumarkt Riwega 7:2 (3:0; 3:1; 1:1)
Goals Sterzing: 1:0 Verreault-Paul (5./Bahensky-S.Baur); 2:0 Deanesi (7./Maffia-I.Deluca); 3:0 Bahensky (15./PP2/Stofner- Verreault-Paul); 4:0 Roupec (21./PP1/Hackhofer-Stofner); 5:0 Mantinger (26./I.Deluca); 6:1 Verreault-Paul (37./Mair-Deanesi); 7:1 Mantinger (47./I.Deluca-D.Erlacher);
Goals Neumarkt: 6:1 Lundstrom (34./SH1/Gaspar); 7:2 Gabri (55./Gaspar-Nedved);

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

Siegerlose Lotterie 2018/19

0019lotterie web

0017intercars

miromes

Banner