Thomas Tragust ist die neue Nummer eins im HCN-Gehäuse PDF Print
Montag, den 14. Juli 2014 um 21:47 Uhr

2014tragustNach der Neubesetzung des Trainerpostens macht die Vereinsführung des HC Neumarkt Riwega bei den Planungen für die kommende Saison weiter Nägel mit Köpfen. Mit Thomas Tragust wurde ein neuer, namhafter Goalie engagiert.

Thomas Tragust, der in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern des HC Eppan zählte, wurde von den Wildgänsen mit einem Vertrag für die kommende Saison ausgestattet. Der 28-jährige aus Goldrein gilt in Fachkreisen als einer der besten Südtiroler Torhüter und sammelte bereits im Nationalteam, als auch in den Nordamerika, Deutschland, Österreich und Italien Erfahrung.

In der abgelaufenen Saison führte er Eppan beim „Final Four“ der Serie A2 zum Titelgewinn. Zudem wusste er in 37 INL-Einsätzen für die Piraten zu überzeugen. Im Jahr zuvor stand Tragust bei EBEL-Klub Innsbruck unter Vertrag. Dort kam er zu 19 Einsätzen und hielt mit einer Fangquote von 87,3%.

In der Saison 2010/11 gewann Tragust mit Sterzing in der Serie A2 den Titel und stieg in die höchste Liga auf, wo er in der darauffolgenden Spielzeit jedoch einen schweren Stand hatte. Im Wipptal stand er in diesen beiden Saisonen 95 Mal zwischen den Pfosten. Sterzing war seine dritte Serie-A-Station: Für seinen Heimatklub, den HC Meran, absolvierte er 2003/2004 acht Erstligaspiele, während er von 2007 bis 2009 insgesamt 92 Mal für Fassa auflief. In der Saison 2009/10 stand „Tschombi“ hingegen in der zweiten deutschen Liga beim ESV Kaufbeuren unter Vertrag. Dort stieg er mit 50 Meisterschaftseinsätzen zum Publikumsliebling auf. Die Saison in Bayern war allerdings nicht sein erstes Auslandsengagement, denn bereits 2006/07 versuchte sich der Vinschger in der nordamerikanischen Nachwuchsliga NAHL bei den Texas Tornados.

Jahrelang zählte Tragust zudem zum Aufgebot der italienischen Nationalmannschaft, für die er an vier A-Weltmeisterschaften und zwei Weltmeisterschaften der 1. Division teilgenommen hat. Bei der B-WM 2009 wurde er zum besten Torhüter des Turniers gewählt.

Foto: Max Pattis, Dolomitencup

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

Siegerlose Lotterie 2018/19

0019lotterie web

0017intercars

miromes

Banner