Unsere Partnerhotels

 

Hotel Heide Park
atl0001Hotel Markushof
Logo ElefantBio Hotel Kaufmann
 

 

Stadionblatt Nr.12: Frohe Weihnachten? PDF Print
Gepostet in: Nachrichten   Samstag, den 24. Dezember 2011 um 10:41 Uhr

Weihnachten steht vor der Türe. Weihnachten, das ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war, leider. Die Momente der Ruhe, des Innehaltens, des Besinnens, sie werden immer seltener und so mancher hat jeglichen Bezug zu Weihnachten verloren. Eigentlich ist Weihnachten das Fest des Friedens. Lassen wir uns das mal durch den Kopf gehen und halten wir kurz inne.


Der vergangene letzte Adventsonntag hat uns die dunkelste aller Schattenseiten einer immer werteloser werdenden Gesellschaft gezeigt. Unvorstellbar, unfassbar. Was bleibt sind tausend Fragen, Wut, Traurigkeit, Verzweiflung, Angst und Fassungslosigkeit. Was bleibt ist die Hoffnung, die Hoffnung auf die Gerechtigkeit, die Hoffnung auf Frieden auf ein Zeichen gegen die allgegenwärtige Gewalt, die der HC Neumarkt wortwörtlich am eigenen Leibe zu spüren bekommen hat. Nichts ist uns gerade in diesen Momenten fremder als Vergeltung oder gar Rache, aber wir, nein ich glaube alle wahren Sportsfreunde, wollen Gerechtigkeit und Ordnung, damit wir uns an echter sportlicher Rivalität und dem sportlichen Kampf um Erfolg und Titel wieder erfreuen können! Man kann Menschen nicht verändern und man wird die Gewalt rund um den Sport nie richtig in den Griff bekommen, man kann jedoch, nein man muss, alle Mittel ausschöpfen, um Gewalt bestmöglich zu unterbinden! Es sei bereits vorausgeschickt: niemand will jemanden etwas unterstellen, aber es fällt schwer, in der heutigen Zeit an Gerechtigkeit zu glauben. Wir tun es aber trotzdem und haben heuer an das Christkind nur den einen Wunsch: Lass so etwas nie mehr, nirgendwo auf dieser Welt geschehen!
Man kann solche Ereignisse nicht leicht verdrängen, sie werden uns und vor allem die direkt Beteiligten und Betroffenen wohl noch eine Weile beschäftigen. Ich glaube aber, da eine brauchbare Therapie zu kennen, nämlich: Raus auf’s Eis und spielt Hockey! Wir haben nach wie vor Freude am Eishockey, wir haben große Freude an euch, Wild-Goose und wir freuen uns auf das heutige Spiel gegen den EV Bozen!
In diesem Sinne fragen wir nochmals Frohe Weihnachten? – Ja! Frohe Weihnachten!!!

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern