Unsere Partnerhotels

 

Hotel Heide Park
atl0001Hotel Markushof
Logo ElefantBio Hotel Kaufmann
 

 

Ein Punkt in letzter Sekunde PDF Print
Gepostet in: Nachrichten   Donnerstag, den 08. Dezember 2016 um 11:14 Uhr

2016 kitz gasparDie Revanche gegen die Adler aus Kitzbühel ist nur zum Teil geglückt. Trotz des Ausgleichstreffer in letzter Sekunde, mussten sich die Wildgänse dann doch im Penaltyschießen geschlagen geben.

 

Beim HC Neumarkt Riwega fehlten die beiden Verteidiger Hannes Oberrauch und Radovan Gabri. Jedoch hielf Dominik Massar vom Farmteam Auer aus, sodass Martin Ekrt im Sturm mit vier Linien spielen ließ.
Der Beginn der Begegnung war ziemlich zerfahren und gute Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 14. Spielminute fiel dann aber doch der erste Treffer. Christian Willeit überraschte Trelc im Gästetor mit einem Schuss von der roten Linie. In der Folge hatten auch die Kitzbühler einige gute Chancen und kurz vor der Drittelsirene traf Sarkanis zum 1:1 Ausgleich.
Im Mitteldrittel wurde das Spiel dann besser. Nach einem langen Wechsel konnten sich die Wildgänse jedoch nicht aus der eigenen Zone befreien und Saringer traf von der blauen Linie zur Gästeführung. In der Folge setzte sich vor allem auch die erste Linie mit Gaspar, Lundström und Michael Sullmann immer wieder im gegnerischen Drittel fest. In der 34. Spielminute zog Gaspar von der Seite ins Zentrum und traf mit einem platzierten Schuss zum erneuten Ausgleich. Es war auch weiterhin eine ausgeglichene Partie, bei der die Unparteiischen sehr viel laufen ließen. Acht Minuten vor Spielende schickten sie dann doch einen Spieler in die Kühlbox. Alex Sullmann bekam eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Hakens und nur 12 Sekunden später versenkte der auffällige Peter Lenes die Scheibe in den Maschen. In der verbleibenden Zeit versuchten die Wildgänse noch alles, zählbares kam jedoch wenig heraus.
Nach einem Befreiungsschlag der Gäste gab es noch ein Bully in der Angriffszone. Und als keiner mehr an den Ausgleich glaubte, hämmerte Willeit in der allerletzten Sekunde die Scheibe ins Tor.
In der 7 minütigen Overtime hatten zunächst die Hausherren zwei gute Chancen, danach spielten aber vor allem die Gamsstädter mehr nach vorne. Treffer sollte aber keiner fallen und so musste das Penaltyschießen entscheiden.
Für den HC Neumarkt Riwega traf nur Linus Lundström. Im zweiten Anlauf scheiterte der Schwede nach einer guten Täuschung an der Fanghand des Gästetorhüters. Sarkanis verwandelte im Gegenzug und sicherte seinem Team den Extrapunkt.

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern