Unsere Partnerhotels

 

Hotel Heide Park
atl0001Hotel Markushof
Logo ElefantBio Hotel Kaufmann
 

 

Ein Tor macht erneut den Unterschied PDF Print
Gepostet in: Nachrichten   Sonntag, den 11. Dezember 2016 um 00:05 Uhr

2016 pustertal wieserDer HC Neumarkt Riwega hätte sich im Heimspiel im Oktober sicherlich Punkte verdient. Und so wollte man auch beim Rückspiel nichts unversucht lassen und die Wölfe im eigenen Stadion schlagen.


Dementsprechend engagiert gingen die Wildgänse auch zu Werk und spielten sofort frech auf. In den ersten zehn Spielminuten war der HC Neumarkt Riwega das bessere Team. Vorne erspielte man sich einige Chancen und hielten ließ man lange Zeit gar nichts zu. Auch die erste Überzahlsituation spielten Lundström & Co. besser als zuletzt und setzten sich gut im gegnerischen Drittel fest. Die Hausherren konnten erst kurz vor dem ersten Pausentee ihre ersten Chancen verbuchen. Vor allem in Überzahl ließen die Wildgänse hinten einiges zu, aber es blieb beim 0:0.
Im Mittelabschnitt war es eine ausgeglichene Partie. Es gab zwar Torchancen, doch zum einen waren diese nicht oft zwingend und zum anderen machten auch Daniel Morandell und Thomas Tragust ihre Sache sehr gut. Manchmal sprang die Scheibe auch unglücklich für die Wildgänse und wollte den Weg ins gegnerische Tor einfach nicht finden. In der 31. Spielminute musste dann Wacey Rabbit auf die Strafbank. In der Überzahsituation holte ein HCP Verteidiger hinter dem Tor Jakub Muzik mit dem Schläger von den Kufen und als Rabbit wieder aufs Eis kam, schloss er einen Konter zur 1:0 Führung für die Hausherren ab. Die Wildgänse steckten aber nicht auf und kämpften aufopferungsvoll weiter. Matteo Peiti, Linus Lundström und Rastislav Gaspar hatten noch gute Chancen.
In den letzten zwanzig Spielminuten kamen dann auch die Wölfe zu ein paar guten Einschussmöglichkeiten. Sieben Minuten vor Ende rettete der Pfosten vor der vorzeitigen Niederlage und so blieb es bis zur letzten Sekunde spannend. Christian Willeit zog kurz vor Ende noch einmal von der blauen Linie ab, doch die Scheibe sollte an diesem Abend einfach nicht über die Linie.
Leider wurde die gute Leistung nicht belohnt. Das Team von Martin Ekrt war phasenweise die bessere Mannschaft. Doch ohne einen Torerfolg konnten die Wildgänse leider keine Punkte aus dem Rienzstadion entführen.

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern