Unsere Partnerhotels

 

Hotel Heide Park
atl0001Hotel Markushof
Logo ElefantBio Hotel Kaufmann
 

 

Das Jahr 2016 endet mit einer Niederlage PDF Print
Gepostet in: Nachrichten   Freitag, den 30. Dezember 2016 um 06:51 Uhr

2016 team rotDer HC Neumarkt Riwega musste sich gestern Abend dem EHC Lustenau klar mit 0-3 geschlagen geben. Dabei fand man zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und konnte somit den Vorarlbergern, die ein gutes Spiel ablieferten, kaum gefährlich werden.


Gleich von Beginn an merkte man den Gästen an, dass sie nicht ohne Punkte wieder den weiten Heimweg antreten wollten. Immer wieder schnürten sie die Wildgänse ins eigene Verteidigungsdrittel ein und Daniel Morandell, der einen sehr sicheren Eindruck hinterließ, bekam gleich mehrere Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Erst nach und nach kamen auch die Hausherren zu einigen Einschussmöglichkeiten, blieben aber im Abschluss zu harmlos. Auch ein Powerplay verstrich ohne zählbarem Erfolg. Auf der anderen Seite machten es die Lustenauer besser und in der 15. Spielminute konnte Maximilian Wilfan zur verdienten Führung einschießen. Mit diesem Resultat ging es dann auch zum ersten Pausentee. Auch im Mitteldrittel waren die Gäste aus dem Ländle das bessere Team. Auch mit einem Mann mehr auf dem Eis gelang den Jungs von Coach Martin Ekrt recht wenig und umgekehrt blieben die Vorarlberger stets gefährlich und nur Daniel Morandell bewahrte seine Vorderleute vor einem höheren Rückstand. Kurz vor der zweiten Drittelsirene musste aber auch er einen haltbaren Schuss von Martins Cipulis passieren lassen und somit ging es mit einem zwei Tore Rückstand ins letzte Drittel. Die zahlreichen Fans in der Würtharena hofften nun auf eine Aufholjagd ihrer Mannschaft. Eine solide Leistung der Gäste auf der einen Seite und eine harmlose Heimmannschaft, bei der kaum ein Spieler Normalform erreichte auf der anderen Seite sorgten jedoch dafür, dass es in der gleichen Tonart weiterging. Symptomatisch für das schwache Powerplay war dann der dritte Treffer für den EHC Lustenau. Während die Wildgänse mit einem Mann mehr agierten, schloss Petr Vala einen schnellen Konter zum 3-0 Endergebnis ab. Somit war das Spiel gelaufen und die Gäste brachten den Vorsprung ohne große Probleme über die Zeit. Das Jahr 2016 endet somit mit einer Niederlage. Die Mannschaft hat jedoch bereits am kommenden Montag di Chance wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden und zwar mit einem Sieg über den HC Gherdeina. Spielbeginn in der Würtharena ist um 19:30

 

Vielen Dank unseren Werbepartnern