Zwei INL Sieger kehren zu den Wildgänsen zurück PDF Print
 Montag, den 08. August 2016 um 07:29 Uhr

willeitDer INL Gewinn 2013/14 war der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des HC Neumarkt Riwega. Christian Willeit und Ondrej Nedved waren damals maßgeblich am Sieg beteiligt und werden auch in der kommenden Saison wieder das Trikot der Wildgänse überstreifen.

 

Christian Willeit kam 2013 vom HC Pustertal ins Unterland. Von Beginn an nahm der robuste Verteidiger eine wichtige Position in der Hintermannschaft der Wildgänse ein und wußte vor allem in der Defensive zu überzeugen. Kein Spieler blockte dermaßen viele Schüsse wie der Pusterer. Den wohl größten Erfolg konnte er jedoch in der Offensive verbuchen, als er im dritten Finalspiel in der Vorarlberghalle gegen den EHC Bregenzerwald in der Overtime den Siegtreffer und den damit verbundenen Titelgewinn fixierte. Nach einem Jahr in der Serie A mit dem HC Neumarkt Riwega kehrte er letzte Saison zum HC Pustertal zurück. Heuer läuft der Goldtorschütze wieder für die Wildgänse auf und soll zusammen mit Alex Sullmann die Defensive organisieren.

 

nedved2Ein weiterer INL Sieger ist Ondrej Nedved. Er stieß im Jänner 2014 zum Kader und konnte durch seinen unermüdlichen Einsatz und seine Defensivqualitäten glänzen. In den Playoffs konnte sich der bullige Defensivspieler zusätzlich steigern und wurde im Finale zum besten Spieler ausgezeichnet. Im darauffolgenden Jahr wechselte der 24 jährige zum SHK Hodonin in seine Heimat, wo er nun 2 Jahre lang unter Vertrag stand.
Ondrej fühlte sich ein seiner kurzen Zeit beim HC Neumarkt Riwega pudelwohl und freut sich auf die neue Saison in der Alps Hockey League mit den Wildgänsen.

 
«StartZurück121122123124125126127128129WeiterEnde»

Seite 125 von 129

Vielen Dank unseren Werbepartnern

Unsere Partnerhotels

 

rathaus
Hotel Heide Park
Hotel Markushof
Logo Elefant
logo villa groff
Bio Hotel Kaufmann
logo Goldenhof
logo castelfeder destination

lotterie web

0017intercars

miromes

Banner